Wir möchten in erster Linie die Kampagne des Bundesgesundheitsministeriums unterstützen und damit unser Gesundheitssystem entlasten. Für uns macht es keinen Unterschied, ob die Kosten von den Krankenkassen übernommen werden oder ein Patient die Kosten privat bezahlt. Die 235 Euro setzen sich aus Kosten für Labor, Kurier und der gestzlichen 19% Mehrwertsteuer zusammen. Im Falle der Übernahme der Labortkosten durch die Krankenkasse, trägt der Patient lediglich die anfallende Logistikpauschale.