Vorsorge

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Eine umfassende und frühzeitige Vorsorge ist die Grundlage für eine langanhaltende Gesundheit. Die Früherkennung durch Vorsorgeuntersuchungen erhöht Heilungschancen von schweren aber unerkannten Krankheiten um ein Vielfaches. Gesetzlich Krankenversicherte haben deshalb zwischen dem 18. und dem 35. Lebensjahr einmalig Anspruch auf einen Gesundheitscheck. Ab dem 35. Lebensjahr kann eine Vorsorgeuntersuchung alle drei Jahre in Anspruch genommen werden.

Bei einem Gesundheitscheck werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Erhebung der Anamnese, Fragen zu eigenen Vorerkrankungen sowie zu Erkrankungen innerhalb der Familie (vor allem Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Erkrankungen des Herzens, der Nieren oder Lungen sowie Krebskrankheiten – auch unter besonderer Berücksichtigung einer familiären Vorerkrankung z. B. durch Darm- oder Brustkrebs)
  • Überprüfung des Impfstatus – notwendige Auffrischungsimpfungen können wir meist direkt durchführen
  • Körperliche Untersuchung einschließlich einer Messung des Blutdrucks
  • wenn Übergewicht, Bluthochdruck oder familiäre Vorerkrankungen vorliegen, werden auch die Blutfettwerte und der Nüchternblutzucker getestet (Blut- und Urinprobe)

Im Anschluss an die Untersuchung bespricht der Arzt das Ergebnis mit Ihnen und gibt Ihnen individuelle Tipps.

Wenn Sie möchten, dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin zur Vorsorge oder sprechen vorab in einer